Foto: Neubacher Foto: Neubacher Foto: Neubacher Foto: Neubacher Foto: Feiner

Fotos


Drucken E-Mail

Wandern - Tour 2: Karlgraben - Schneealm

Wanderkarte

Äußerst lange, aber landschaftlich großartige Tour über die westliche Hochfläche mit Aufstieg durch den Kleinbodengraben, wegen der langen Gehzeit am besten Zufahrt nach Neuwald, allerdings endet die 9 bis 10 Std. dauernde, auf markierten Wegen verlaufende Überschreitung in Frein.
Der nach Neuwald zurückführende Kaisersteig ist von der Hinteralm her leicht zu verfehlen, einfacher wäre noch der Abstieg über den Taborsattel, dann insgesamt als Rundtour nur 8 bis 9 Std.

Almboden im SommerVon Neuwald über Steinalpl und durch den Kleinbodengraben zum Windberg (3 3/4 Std.). Mann kann nun direkt der auf der Berghöhe über die Karmerin westlich verlaufenden Markierungen folgen oder, wenn eine Einkehr gewünscht wird, zurück zum Sattel und zur nahen Rinnhoferhütte bei der Schneealm wandern.

Von dort schräg links (mit Blick auf den Gipfel!) auf etwas spärlich markiertem Steig auf den Sattel des Gipfelkammes (zwischen diesem und dem Windberg erhebt sich der "Klapf") und durch unübersichtliches Gelände über die Brunnwies-Jagdhütte und nahe dem südlichen Plateaurand zur Einmündung in die rote Markierung bei der Knopperwiese.

Durch das Hochtal weiter, an einer riesigen Doline vorbei und rechts haltend zum Plateaurand über dem Kleinbodengraben mit herrlichem Blick auf die Donnerswand. Dann steil in Kehren vom Gläserkogel hinab zur Großbodenalm (gegenüber unschwieriger Anstieg auf die großartige Donnerswand, 1799m, weglos möglich) und den Graben hinaus zur Bodner Au-Hütte mit wichtiger Wegteilung (1 3/4 Std.):

a) Durch das Naßköhr zur Hinteralm

in 1 1/2 Std. und über den Hochriegel in 2 Std. nach Frein.

 

b) Auf der Forststraße rechts ansteigend zum Taborsattel

Schneealmwanderung im SommerAbstiegsmöglichkeit zum Steinalpl - rechts über den Wiesensattel und hinab in die Mulde, an der linken Seite des Grabens ziemlich weglos zur Forststraße, die in weitem Linksbogen ins Tal hinabführt, 2 3/4 Std. bis Neuwald) und auf der Almstraße weiter zur Waxeneckhütte, in 2 Std. zur Hinteralm und weiter nach Frein (bequemer ist der rot markierte Abstieg durch den Alplgraben nach Scheiterboden in 1 1/5 Std. und auf der Straße durch das Tote Weib in 3/4 Std. nach Frein.

 

Suche:

Biobauer Michlbauer Holzer

Urlaub am Bauernhof - ein Garant für beste Erholung und Verpflegung (mit hauseigenem Styria Beef)

Weiterlesen...

Dies ist ein nichtkommerzielles Projekt der "Freunde der Schneealm". Wenn Sie uns unterstützen wollen (mit Fotos, Beiträgen oder finanziell), gibt es als Dank hier eine Extrawerbeeinschaltung. In dem Fall bitten wir um Kontaktaufnahme!


Hinweis zu den Bildern auf dieser Website: bei vielen Fotos gibt es eine Großaufnahme. Klicken Sie einfach auf ein Foto!